Hubert Koll * 22.11.1920 † 14.7.2013

Am 21.9.1944 starben Vater und Schwester in Schevenhütte durch deutschen Beschuss in seiner Anwesenheit.
Buch: Das Kreuz im Garten des Karmelklosters

Nach der Hochzeit im April 1947 mit Margarete, geb. Haas, kam im Sept.1948 sein Sohn zur Welt.
Seine geliebte Frau Grete starb 2005 nach langer Krankheit und aufopferungsvoller häuslicher Plege durch ihn in seinen Armen. Nach einem Schlaganfall am 12.06.13 und halbseitiger Lähmung wollte er das Krankenhaus verlassen und unbedingt wieder in sein Heim. Er sagte, die Tannenbergstraße (Zweifall) mit herrlichem Blick über das Tal ist nun meine Heimat. Nach nur zwei Tagen zu Hause schlief er am Sonntagmittag friedlich..

1946 bis 1947 Vorsitzender Fussballverein GrünWeiss Mausbach
Mechanikermeister seit 1949, Kraftfahrzeugmechanikermeister seit 1969
Obermeister der Mechaniker Innung Aachen 1960 bis 1975
Hausbau in Mausbach - Gründung Fahrrad/Autobetrieb 1960 und Stolberg 1970
Ratsmitglied der Gem.Gressenich, bis 1971
Bundesfachgruppenleiter für das deutsche Zweiradmechanikerhandwerk von 1974 bis 1979

Sein Heimatdorf Mausbach und die Dechant-Brock-Straße, in der er bis März 2011 selbständig lebte, hat er nie vergessen. Er fuhr mit über 90 Jahren sicher Auto, recherchierte im Internet und erstellte seine Bücher mit Fotos im Eigenverlag am PC

Die Familie wird hier soweit möglich, seine Bücher in den nächsten Wochen als PDF zum kostenlosen Download hinterlegen. Bei Interesse einfach nachschauen

Mausbach - Unser Dorf im Wandel der Zeiten Download als PDF

Das Kreuz im Garten des Karmelklosters / Familien 1944 in Schevenhütte / Download als PDF